LL2: Versöhnlicher Abschluss mit einem starken Spiel

Das letzte Spiel in der Saison konnten wir mit einem klaren Sieg gegen die VCD Youngsters beenden (Satzdetails: 18:25; 10:25; 15:25). Mit einem starken Service, einer guten Annahme und geglücktem Aufspiel hatten es unsere Angreifer nicht schwer, die wohl verdienten Punkte einzustreifen. Auch wenn wir wussten, dass sich an unserem 6. Rang in der Landesliga nichts mehr ändern kann, tat uns der Sieg gut und bestärkt uns (und hoffentlich auch unseren Trainer), in der nächsten Saison weiter zu machen. Mit dem richtigen Teamgeist, der notwendigen Motivation und dem erforderlichen Ehrgeiz konnten wir viele gute und manch herausfordernde Spiele bestreiten. Es war eine tolle Saison! Danke Johi, danke Mädels!

LL2: Klare Sache im letzten Heimspiel

Am 22.03. konnten wir unser letztes Heimspiel in dieser Saison gegen den VBC Rankweil klar für uns entscheiden. Wenngleich wir zu Beginn Startschwierigkeiten hatten, steigerten wir unsere Leistung im zweiten und dritten Satz, sodass wir den letzten Durchgang mit Angelikas starkem Service 25:3 gewannen. Der Sieg hat gut getan und stimmt uns zuversichtlich für das letzte Spiel der Saison gegen die VCD Youngsters am 09.04.
Ergebnis: VBC Feldkirch Damen2 – VBC Rankweil 3:0 (25:13, 25:10, 25:3)

LL2: Heimniederlage gegen Wolfurt2

Am 22.02. bestritten wir in der PH Feldkirch unser Spiel gegen die RVCWolfurt Damen. Wenngleich wir erbittert kämpften und im zweiten Satz auch einen Sieg einstreifen konnten, reichte unsere Leistung bedauerlicherweise nicht, das Spiel für uns zu entscheiden. Obwohl wir uns geschlagen geben mussten, war es doch ein spannendes Spiel, das sich durch lange Spielzüge auszeichnete. Satzdetails: 16:25, 25:18, 22:25 und 20:25.

LL2: Nichts zu holen im Montafon

Am 07.02.2019 fand in der MS Schruns Dorf das Retourspiel gegen die VCM Damen statt. Bedauerlicherweise konnten wir unsere starke Leistung aus dem ersten Spiel nicht beibehalten und verloren alle Sätze in dem für uns sehr wichtigen Spiel. Wenngleich wir den einen oder anderen Lichtblick im zweiten bzw. dritten Satz hatten, entsprach die Gesamtleistung nicht unserem spielerischen Können und blieb weit hinter den Erwartungen (und unserer Hoffnung) zurück. Das Satzergebnis im Detail: 25:12 / 25:22 / 25:18.

LL2: Keine Chance gegen den Tabellenführer

Am 23.01. fand das Rückspiel in der Liga gegen die FFG Volley im BG Feldkirch statt. Wenngleich wir gute Vorsätze hatten, zeigten wir uns leider nicht von der besten Seite.
Auch wenn wir im zweiten Satz mit einer 8:7 Führung einen kurzfristigen Lichtblick hatten, nutzte die gegnerische Mannschaft unsere Schwächen gnadenlos aus und entschied sämtliche Sätze klar für sich (Satzdetails: 15:25, 10:25, 9:25). Leider waren alle unsere Versuche, im Spiel gegen zu steuern, zum Scheitern verurteilt. Es gelang uns aufgrund der schlechten Annahme auch kein wirklicher Spielaufbau, geschweige denn ein ernst zu nehmender Angriff. Schade!

Damen2: Sensationeller Sieg gegen SSV Nenzing!

Beim Rückspiel gegen den SSV Nenzing zeigten wir Durchhaltevermögen und eine gute spielerische Leistung, was uns nach drei gewonnenen Sätzen zum wohlverdienten Sieg verhalf (Satzergebnis: 22:25, 25:21, 25:20, 25:21). Besonders erfreulich ist, dass es uns immer wieder, selbst bei Führung durch die gegnerische Mannschaft gelungen ist, einen kühlen Kopf zu bewahren und uns die Führung im Spiel zurück zu erkämpfen. So entschieden wir auch den zweiten Satz, bei dem wir den Start verschliefen und der SSV Nenzing zunächst mit einigen Punkten in Führung ging, letztlich für uns. Auch unser Trainer Johi zeigte sich am Ende des Abends mit unserer Leistung zufrieden, worüber wir uns sehr freuten.

Damen2: Spannendes Heimspiel!

Am 12.12. fand das Heimspiel gegen die VCD Youngsters statt. Trotz der schwierigen Ausgangskonstellation (leider waren beide unserer Mitte-Spielerinnen verhindert), konnten wir mit viel Einsatz, Kampfgeist und auch Mut für den einen oder anderen Ball das Spiel für uns entscheiden. Anders als in der Vergangenheit schafften wir es, uns als Team zu motivieren und – selbst wenn wir zurücklagen – die Ruhe zu bewahren, zu punkten und letztlich in Führung zu gehen. Nachdem wir mit den ersten beiden gewonnenen Sätzen in Führung gingen, mussten wir uns im dritten Satz, nach einem Spielstand von 17:24 und unserer Aufholjagd auf 22:25, dann doch geschlagen geben. Im vierten Durchgang war es dann eine Nervenschlacht, die wir schließlich für uns entscheiden konnten.
VBC Feldkirch 2 – VC Dornbirn Youngsters 3:1 (25:21, 25:22, 22:25, 25:22)

Damen2: Souveräner Sieg

Nachdem wir uns vergangenen Freitag, am 30.11., gegen SSV Nenzing neuerlich geschlagen geben mussten, konnten wir gestern in Rankweil endlich wieder einmal das Spiel mit einem klaren Sieg für uns beschließen. Durch ein starkes Service, mit einer guten Mitte und manch geglückt geschupften Bällen konnten wir rasch in Führung gehen und sämtliche Sätze gegen den VBC Rankweil klar für uns entscheiden. Wir hoffen, das heutige Training nutzen zu können, um unserem spielerischen Können für das bereits nächste Woche anstehende Spiel gegen die Youngsters aus Dornbirn noch etwas den Feinschliff zu verpassen.
VBC Feldkirch Damen2 – VBC Rankweil 3:0 (25:10, 25:11, 25:10)

Heimspielabend der Blockheads

Gegen das neu-gegründete Team „Kneipentouristen“, das offiziell ohne Verein ist und das den Heimspielabend in Hohenems austeilt, ging es zum Beginn der neuen Saison gleich voll zur Sache. Nach einer zwischenzeitlichen Führung im ersten Satz, brachen wir komplett ein und mussten diesen klar hergeben. Im 2. Durchgang war dann mehr Biss und Elan erkennbar. Bis zum Ende war man ebenbürtig. Leider reichte es mit einem 24:26 nicht, sich in einen Entscheidungssatz zu retten.
VBC Feldkirch Blockheads – Kneipentouristen 0:2 (14:25, 24:26)
Nach ein paar Umstellungen, matchten wir uns direkt im Anschluss mit der TS Hohenems. Satz1 war ok, aber auch nicht mehr. Es fehlte der letzte Funke Siegeswille. Doch dann drehten wir endlich auf und konnten uns mit 25:21 durchsetzen. Im Tie-Break eilten wir davon, hatten beim 14:10 sogar 4 Matchbälle. Durch einen Übergriff der TSH beendeten wir dieses Spiel mit einem knappen 15:13 Sieg.
Jetzt gilt es, weiterhin fleißig zu trainieren und bei den beiden Spieleabenden im Februar (8.2. & 18.2.) voll anzugreifen.
VBC Feldkirch Blockheads – TS Hohenems Mixed 2:1 (20:25, 25:21, 15:13)

Damen2: Satzgewinn aus der Hand gegeben…

Es hatte alles so gut begonnen. Gegen die bis dahin ungeschlagenen Nenzinger-Mädels starteten wir sehr konzentriert und motiviert. Gutes Angriffsspiel, beweglich in der Feldverteidigung und starke Services setzten den Nenzingerinnen zu. Wir hatten beim Spielstand von 19:24 Satzball – und machten den Sack nicht zu! Niemand wollte Verantwortung übernehmen, es schien so, als ob man einen Knopf umlegte, der normales Volleyballspielen ausschaltete. Wir gaben diese komfortable Führung aus der Hand und schenkten den Gastgebern den 1. Satz. Unvorstellbar! Wir spielten eigentlich gegen uns selbst… Ohne Coaching im darauffolgenden Durchgang und einer klaren Niederlage, versuchten wir es im 3. Satz nochmals, etwas Zählbares herauszuspielen. Schlussendlich reichte es nicht mehr, Nenzing gewann 3:0.
SSV Nenzing – VBC Feldkirch Damen2 3:0 (27:25, 25:12, 25:19)