Erfolgreiches Wochenende in Zizers

Am 12.06.2021 bestritten die Teams Alex & Celine und Simon & Edith das Mixed-Turnier in Zizers in der Schweiz. Der Turniermodus ermöglichte es, dass alle Teams gegeneinander auf zwei Gewinnsätze spielen konnten, was einen sehr spielintensiven Tag bedeutete. In der Vorrunde konnten beide Teams drei Spiele mit einem 2:0 Sieg verbuchen. Im Spiel gegeneinander ermöglichte ein konstant starkes Spiel mit guten Angriffen den ersten Satzgewinn für Celine und Alex. Im zweiten Satz konnte das Blatt nochmals gewendet werden und vor allem durch ein starkes Service und gute Verteidigung der Satzausgleich erzielt werden. Im entscheidenden 3. Satz konnten Edith und Simon an der Leistung vom 2. Satz anknüpfen und somit das Spiel für sich entscheiden. Im Gruppenspiel gegen das Team Militzer/Prugg mussten sich beide Teams mit 2:0 geschlagen geben. Als Gruppenzweiter und Gruppendritter trafen sich die zwei VBC Teams wieder im Halbfinale, welches aber 2:0 für Edith und Simon ausging. Nach einem langen und spielintensiven Tag wurden noch das kleine und große Finale gespielt, wo leider nicht mehr die gewünschte Leistung abgerufen werden konnte. Celine und Alex kämpften sich nach einem Satzrückstand nochmals ins Spiel und erzwangen einen dritten Satz, der dann aber gegen die Mannschaft „Miesmuscheln“ verloren wurde. Im Finale ging der erste Satz an die Gruppensieger und im zweiten Satz konnte ein Mehrpunktevorsprung leider nicht gehalten werden und somit ging auch der zweite Satz knappt an das Team Militzer/Prugg. Alles in allem war es ein sehr toller und erfolgreicher Tag bei wunderschönem und warmem Wetter!

Ist möglicherweise ein Bild von eine oder mehrere Personen, Personen, die Volleyball spielen und außen

Nach nur einer gemeinsamen Trainingseinheit wagten sich Winnie & Edith am 13.06.2021 zum Damenturnier nach Zizers. Dadurch, dass das auf Nachmittag angesetzte Herrenturnier nicht stattfand, konnten die 6 Teams im selben Spielmodus des gestrigen Mixed Turnieres agieren und viele Matches spielen. Winnie und Edith fanden nach kurzer Eingewöhnungsphase in ihr gemeinsames Spiel und konnten alle Gruppenspiele mit 2:0 gewinnen. Sogar das Spiel gegen die starken Schweizerinnen konnte gewonnen werden, obwohl der erste Satz zunächst aussichtslos erschien. Winnie behielt beim Service die Nerven und setzte die sich in Sicherheit wiegenden Gegnerinnen unter Druck, wodurch der Ausgleich und sogar der Satzgewinn erkämpft werden konnte. Nach dem zweiten Satzgewinn trafen sie im Halbfinale auf ein weiteres gutes Schweizer Team, welches sich mittlerweile auch in Topform gespielt hatte. Nach einem Satzgewinn der zwei Feldkircherinnen folgte der Ausgleich des gegnerischen Teams, wodurch es zum Tie-Break kam. Diesen spielten Edith & Winnie souverän mit 15:10 nach Hause. Im großen Finale trafen sie wieder auf die Gruppenzweiten, welche im Halbfinale die Gruppendritten besiegten, ein spannendes Match war vorprogrammiert. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten konnten die Gegnerinnen einen großen Punktevorsprung erkämpfen, den Winnie & Edith jedoch gegen Ende des
Satzes verringern konnten, trotzdem ging der Satz knapp an Moni und Kathi. Die Energie der zweiten Satzhälfte nahmen die Mädels mit in den zweiten Satz und konnten sich durch starke Serviceleistung, eine super Verteidigungen, Block und Angriffe einen ganz klaren Satzgewinn erzielen und in den dritten Satz starten. Dieser war zwar anfangs hart umkämpft, jedoch konnten sich die zwei VBC-lerinnen zum Ende des Satzes hin wieder durch ein starkes Spiel deutlich absetzen und somit das Turnier für sich
entscheiden.

GRATULATION!

Ist möglicherweise ein Bild von Winnie KerStin und Edith Sol, Personen, die stehen und außen
Winnie und Edith

Es gibt uns noch!

Schon so lange nichts mehr von dir gehört – aber keine Sorge, es gibt uns noch! Falls du dich selbst davon überzeugen willst, dann komm zum Beachplatz. Da hängen die Netze nämlich wieder und werden auch schon fleißig genutzt. Wenn du deine eingerosteten Knochen noch ein bisschen länger schonen willst, trotzdem aber gerne einige Volleyball-Gesichter sehen würdest, dann komm doch zur Jahreshauptversammlung. Diese geht am 11. Juni covidbedingt in Johis Garten über die Bühne.
Ganz besonders freuen wir uns, dass das Jugendtraining wieder Fahrt aufnimmt. Nachwuchsvolleyballer:innen dürfen mittwochs um 18.00 Uhr beim Beachplatz bei der Oberau trainieren.
Auf ein baldiges Wiedersehen!
Euer Vorstandsteam

Frohe Weihnachten und einen guten und gesunden Rutsch ins Jahr 2021

Der VBC Feldkirch wünscht allen Mitgliedern, Fans und Unterstützern Frohe Weihnachten und einen guten und gesunden Rutsch ins neue Jahr!

Wir blicken auf ein Jahr mit viel zu wenig Volleyball zurück und werden dafür im Jahr 2021 jeden Ballwechsel umso mehr zelebrieren! 😉

Wir danken auf diesem Weg auch unseren Sponsoren, allen voran der Brauerei Fohrenburg, Helldone`s BURRITERIA, Pizzeria Verona Due sowie der GRAWE Versicherung, für ihre Untertützung!

Erstes Spiel – Erster Sieg

Liebe Freunde des VBC Feldkirch. Unsere Damen1 konnten in Langen beim ersten Spiel gleich die ersten drei Punkte einfahren. Nach einigen Anfangsschwierigkeiten kamen wir gut in Schwung und konnten im Angriff unsere Stärken ausspielen. Besonders in der Abwehr standen wir bombenfest. Nach dem 2. gewonnenen Satz brachte ein Aufspielerwechsel, seitens der Langener, unsere Ladies etwas aus dem Konzept und wir mussten den 3. Satz abgeben. Den vierten Satz konnten wir aber für uns gewinnen und somit den Auswärtssieg in trockene Tücher bringen. Es war spitze, wir danken den Langener Damen für die Gastfreundschaft und sehen einem weiteren Duell in der Rückrunde mit Freuden entgegen.

Ergebnis: VC Langen gg VBC Feldkirch Damen 1 – 1:3 (18:25 / 14:25 / 25:20 / 19:25)

Erster Sieg in der Easy League!

Am 14.10.2020 bestritten wir unser erstes Auswärtsspiel in der Schweiz gegen die VBC Werdana Damen aus Buchs. Im ersten Satz zeigten wir uns leider nicht von unserer besten Seite und verloren klar. Im Unterschied zu früher, schafften wir es aber, uns ins Spiel zurück zu kämpfen und den zweiten Satz dann doch noch knapp für uns zu entscheiden. Das war dann die Wende: Mit einem starken Service und guten Angriffen bzw. platzierten Bällen auf die Schwachstelle unserer Gegnerinnen gewannen wir den dritten Satz souverän. Im vierten brachen wir kurzfristig leider nochmals ein und machten es wiederum spannend. Im fünften Satz führten wir aber rasch und gewannen, sodass wir stolz auf den ersten (wohlverdienten) Sieg der Saison blicken können. Das Feiern mussten wir – coronabedingt – leider aufschieben.

VBC Werdana Buchs – VBC Feldkirch Damen II 2:3 (25:18 27:29, 22:25; 25:16; 7:15)

Niederlage im 1. Match der neuen Saison

Am 25.09.2020 bestritten wir unser erstes Spiel in der Schweizer Liga. Nach einer Zitterpartie im Vorfeld, ob das Spiel aufgrund der Farbschaltung Orange für Vorarlberg überhaupt stattfinden kann, erhielten wir am frühen Nachmittag schließlichdas „grüne“ Licht. Topmotiviert und mit neuer Aufstellung traten wir gegen die NS Volley an. Obwohl wir – im Unterschied zu den Schweizer Frauen – erst im September mit unserem Training beginnen konnten und die Aufstellung noch nicht gewohnt waren, hieltenwir insb. im ersten Satz durch Teamgeist, gute Spielzüge und Durchhaltevermögen gut mit. Leider mussten wir den ersten Satz dann doch noch kurz vor dem Gewinnen abgeben, die beiden nachfolgenden Sätze entschied das gegnerische Team dann klar für sich. Insgesamtwar es aber – trotz der Niederlage – ein guter Start für unser Team in die neue Saison: den Teamgeist haben wir bereits, der Rest folgt.

Ergebnis: VBC Feldkirch Damen 2 – NS Volley 0:3 (26:28, 20:25, 16:25)

Endlich wieder ein Sieg

Zum Glück konnten wir endlich wieder einmal einen Sieg nach Hause holen, wichtig für unsere Stimmung und unser Team! In knappen 50 Minuten Spielzeit gewannen wir klar in drei Sätzen gegen die RVCW Damen 2. Wir konnten mit starkem Service, gelungenen Angriffen und wenig Eigenfehlern punkten. Lediglich im zweiten Satz überzeugten wir nicht gerade durch spielerisches Können.

Ergebnis: VC Wolfurt 2 – VBC Feldkirch Damen 2 0:3 (3:25; 14:25; 5:25)


Knappe Niederlage mit nur 5 Spielerinnen

​Das Heimspiel vergangenen Freitag zeichnete sich zweifelsohne durch Höhen und Tiefen aus. In ohnehin schwacher Besetzung von nur 6 Spielerinnen verloren wir im ersten Satz knapp, nachdem wir uns im wahrsten Sinne des Wortes „ins Spiel zurück“ kämpften. Dafür gaben wir den zweiten Satz klar an die FFG Volley 2 ab; mit unseren Eigenfehler machten wir uns selbst das Leben wieder einmal schwer. Leider verletzte sich zu Beginn des 3. Satzes unsere Mitte. Dennoch schafften wir es in diesem Satz gut mitzuhalten; im vierten überzeugte unsere verletzte Spielerin mit guten Service und durch unseren Zusammenhalt auf dem Feld schafften wir einen klaren Sieg. Dafür war die Luft im 5. und letzten Satz bedauerlicherweise „heraussen“, sodass es mit unserem (wohl) verdienten Sieg leider nicht klappte.

Ergebnis: VBC Feldkirch Damen 2 – FFG 2 2:3 (26:24; 13:25; 23:25; 25:15; 8:15)

Topscorerin: Laura Schatzmann 21 Punkte

Kneipentouristen on Tour

Am 15.2.2020 waren wir in der Schweiz beim VBC Tobel zu Gast. Gespielt wurde in Wängi und es waren 8 Mannschaften in der Kategorie Agfrässni vertreten. Anna und Simon verstärkten am heutigen Tag unsere Mannschaft, da Jonny Krankheitsbedingt ausfiel und Katja arbeiten durfte. Nach nur ca. 50 Fahrtminuten erreichten wir die Halle. Ungewohnt war die Kälte der Halle aber von dieser liessen wir uns nicht unterkriegen. Es standen in der Vorrunde 3 Spiele auf dem Programm, mit jeweils 2 gespielten Sätzen, wobei bei 5:5 begonnen wurde. Wir starteten mit einem Sieg, bevor es dann in den weiteren Spielen mit einer Satzaufteilung ausging. Teils spielten wir mit geballter Frauenpower (4 Damen und 2 Herren), es kam jedenfalls jeder genug zum Einsatz und konnte sein Können zeigen. In den Pausen dazwischen wurde gehörig konsumiert und der Spaß kam wie immer nicht zu kurz. Schlussendlich winkte der Finaleinzug und der Sieg von diesem super veranstalteten Turnier. Als Preis konnten wir einen Hallenvolleyball und Spanngurte erwerben. Mit den Spanngurten können wir nun in Zukunft unsere Ladung für die Fahrten gut sichern! 😀
Alles in allem war es eine super tolle Mannschaftleistung! Danke an Anna und Simon für die tolle Leistung und das nicht selbstverständliche Einspringen bei einem Nachtturnier!